Sahil Tesfu.jpg

Sahil Tesfu

“I am convinced that digital transformation offers great potential for equal opportunities. Not only does it allow for more flexibility, it also changes the way we work in the future, and women can take advantage of these opportunities.”

Sahil Tesfu ist seit 2013 Beraterin und seit 2017 Juniorpartnerin bei McKinsey. Sie berät schwerpunktmäßig Klienten im öffentlichen Sektor bei Fragestellungen rund um Organisation und Digitalisierung. Mit vollem Einsatz leitet sie zudem seitens McKinsey die operative Arbeit der Initiative Chefsache, die sich für mehr Chancengerechtigkeit für Männer und Frauen in Führungspositionen einsetzt.

Ihre Leidenschaft für digitale Themen führte sie nach ihrem BWL-Masterstudium an der Universität Münster zu Capgemini, wo sie sich auf innovative, technologiegetriebene Businessmodelle fokussierte. Bevor Sie zu McKinsey kam, absolvierte sie einen MBA der Wirtschaftswissenschaften in Berkely an der Haas School of Business.

Digitale Transformationen und Frauen in Führung sind die Themen, die Sahil inspirieren. Zuletzt nahm Sahil an einem Meeting der G20 Business Women Leaders Taskforce in Buenos Aires teil und vertrat gemeinsam mit Martina Niemann, Personalchefin der Lufthansa, die Initiative Chefsache und die deutsche Delegation der Taskforce. Darüber hinaus ist Sahil regelmäßig als Rednerin auf verschiedenen Veranstaltungen eingeladen.

"Ich bin überzeugt, dass die Digitalisierung eine große Chance für mehr Chancengerechtigkeit bietet. Sie ermöglicht nicht nur mehr Flexibilität, sondern sie verändert die Art und Weise, wie wir in Zukunft arbeiten werden. Frauen können diese Chancen für sich nutzen“.