Anne Gfrerer vierkant.jpg

Anne Gfrerer

“Wir erleben derzeit einen massiven Fachkräftemangel in den MINT-Berufen in Europa. Das bietet eine Riesenchance für Frauen mit IT- und Digital-Skills – mit Leistungswillen und Disziplin sind Führungspositionen besser erreichbar als je zuvor. Zwei Dinge sind nach meiner Erfahrung notwendig, um das weibliche Potenzial voll auszuschöpfen: Erstens müssen Unternehmen die Beseitigung von Vorurteilen und Barrieren zur Priorität erheben. Und zweitens braucht es Vorbilder – hier leistet InspriringFifty Vorbildliches!”

Anne Gfrerer ist seit 2009 in leitenden Kommunikationsfunktionen für die HypoVereinsbank tätig. Sie verantwortet den Bereich Digital und Corporate Relationship Management. In dieser Funktion begleitet sie die digitale Transformation und verantwortet den dafür notwendigen Mindset Change ebenso wie die inhaltliche, personelle und strategische Entwicklung der Corporate Reputation. Als Mit-Initiatorin des HVB Frauenbeirats hat sie Initiative eCulture – Kulturwandel im digitalen Zeitalter – sowie das Mentoringprogramm für Unternehmensgründerinnen gestartet. Im Rahmen der Corporate Citizenship Aktivitäten verantwortet Anne Gfrerer mit Ihrem Team das Engagement der HypoVereinsbank im Sozial-, und Kulturbereich sowie das Nachhaltigkeitsmanagement.

Zuvor leitete die studierte Kommunikationswissenschaftlerin und gelernte Bankkauffrau über sieben Jahre verschiedene Bereiche in der HypoVereinsbank, darunter den Bereich Identity & Communications, berichtend an den CEO, zuvor PR, Event, Kommunikationscontrolling sowie Neue Medien.

Anne Gfrerer ist Vorstandsmitglied der HypoKulturstiftung sowie im Vorstand der Gesellschaft der Freunde der Hochschule für Musik und Theater in München. Sie engagiert sich als Mentorin für Gründerinnen und Nachwuchsführungskräfte.